Haltung und Pflege

Deutscher Boxer: Haltung und Pflege

Der Deutsche Boxer ist ein liebenswertes Energiebündel. Der mittelgroße Hund stammt von der Tibetdogge ab und ist ein anerkannter Rassehund. Er ist nervenstark und hat seinen eigenen Willen. Daher braucht er auch viel Geduld und Zuwendung.

Der Charakter des Boxers

Der Boxer ist verspielt und bleibt das auch, wenn er erwachsen ist. Er ist neugierig und temperamentvoll. Der Boxer ist ein optimaler Familienhund und sehr kinderlieb. Er hat gern die kleinen als Spielpartner. Fremden gegenüber ist er etwas reserviert, schließt aber gern neue Freundschaften. Er ist immer wachsam und verteidigt seine Freunde.

Da der Boxer sehr aktiv ist, braucht er viel Auslauf und Bewegung. Zum Auspowern fordert der Boxer ausgiebige Spaziergänge sowie viele Spieleinheiten. Er braucht auch Platz, kann aber bei ausreichendem Auslauf in der Wohnung gehalten werden. Es ist nur wichtig, dass er nicht oft allein ist und Sie sich mit ihm ausgiebig beschäftigen.

Pflege und Haltung des Boxers

Das kurze, glatte Fell Boxer stellt keine großen Ansprüche und ist leicht zu pflegen. Wenn es gelegentlich gebürstet wird, damit Schmutz sowie lose Haare entfernt werden, reicht das völlig aus. Die Rasse ist etwas anfällig für Krankheiten. Im Der Boxer hat eine empfindliche Wirbelsäule und empfindliche Gelenke, in denen sich Arthrose sowie Hüftgelenkdysplasie (Verknöcherung des Gelenkes) bilden können. Das sollte der Tierarzt am besten regelmäßig durchchecken. Das dünne Fell weist keine Unterwolle auf, so ist der Deutsche Boxer recht empfindlich bei extremer Hitze oder Kälte. Er sollte bei solchen Bedingungen keine sportliche Höchstleistungen durchführen.

Der Boxer ist sehr menschenbezogen. Er ist aufseine Menschen fixiert und muss Sie bei seiner Erziehung als Rudelführer anerkennen lernen. Beschäftigen Sie sich mit ihm so oft es geht und seien Sie konsequent bei der Erziehung. Die Erziehung des Boxers fällt nicht immer leicht, da er mitunter recht dickköpfig sein kann. Allerdings kommen Sie mit viel Ruhe sowie Geduld und ohne Strenge oder Gewalt ans Ziel.

Ein gesunder Boxer hat eine Lebenserwartung von etwa 10 bis 13 Jahren.